Ausbildungsrestaurant »das pfeffer«

Wirtschaftsnahe und marktorientierte Berufsausbildung …

heißt bei uns: Praxisorientiertes Lernen mit realen Aufträgen für reale Kund*innen, damit die jungen Menschen auf ihren künftigen Beruf vorbereitet sind und wissen, was auf sie zukommt.

Das Team unseres Ausbildungsrestaurants bietet auf dem Pfefferberg einen leckeren täglichen Mittagstisch für die Auszubildenden der anderen Berufsbilder an. Dabei sind unsere zukünftigen Köch*innen, Restaurantfachkräfte und Fachkräfte im Gastgewerbe sind in alle Phasen des gastronomischen Betriebs mit eingebunden.

Die auszubildenden Köch*innen bereiten die Gerichte für den Mittagstisch zu. Es wird geschnippelt, geschmiert, gedünstet, gebraten, garniert und dekoriert. Sie lernen, auch im zuweilen stressigen Mittagsgeschäft, besonnen die Arbeitsabläufe in der Küche im Blick zu behalten. Sie helfen, die Speisepläne aufzustellen und die Zutaten einzukaufen und fachgerecht zu lagern. Natürlich gehört auch das Säubern und Putzen der Geräte und der Küche unter strenger Beachtung der hygienischen Vorschriften dazu.

Die auszubildenden Restaurantfachkräfte und Fachkräfte im Gastgewerbe bedienen die Gäste des Ausbildungsrestaurants. In praktischer Art und Weise vermitteln wir den jungen Menschen in diesem Zusammenhang fundierte Grundkenntnisse in den Bereichen Ernährung, Nahrungsmittel- und Getränkekunde.

Angeleitet und betreut werden die Auszubildenden von unserem Ausbildungsteam aus erfahrenen Fachkräften der jeweiligen Berufe.

 

Förderung

Die Verbundausbildung wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogramms BAPP 2019 gefördert.

Logo der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales