Logo der Pfefferwerk Akademie

Pfefferwerk Akademie: Fachschule für Sozialpädagogik startet!

(genehmigte berufliche Ersatzschule im Aufbau)

Sie möchten Erzieher*in werden und suchen einen berufsbegleitenden Studienplatz?

Dann heißen wir Sie an unserer Pfefferwerk-Fachschule für Sozialpädagogik herzlich willkommen! Egal, ob Sie Quereinsteiger*in oder an einer beruflichen Erstausbildung interessiert sind: Wir starten im August 2021 mit unserem ersten Jahrgang die dreijährige berufsbegleitende Ausbildung zur*zum staatlich anerkannten Erzieher*in.

An unserer Fachschule sind Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt. Denn wir sind eine Tochtergesellschaft der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH, freier Träger der Jugendhilfe mit 30 Jahren Erfahrungen in der Kindertagesbetreuung, der Jugendhilfe, der schulbezogenen Jugendsozialarbeit und der Jugendfreizeitarbeit. So sind auch unsere Lehrkräfte überwiegend in Pfefferwerk-Einrichtungen tätig und vermitteln unseren angehenden Erzieher*innen anschaulich und lebensnah die Praxis ihrer täglichen Arbeit.

 

Fünf Gründe, an unserer Pfefferwerk-Fachschule zu lernen

  • Wir unterrichten handlungsorientiert, seminaristisch und praxisnah.
  • Unsere erfahrenen Lehrkräfte kommen direkt aus der Praxis.
  • Die Kindertagesstätten, Horte und Jugendeinrichtungen der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH bieten vielfältige Praktikumsmöglichkeiten.
  • Wir sind eine kleine Fachschule und bieten eine individuelle Begleitung.
  • Wir arbeiten digital wie auch in Präsenz.

 

Wir erheben kein Schulgeld. Es fallen lediglich 50 Euro für Materialkosten pro Semester an.

Nach Abschluss Ihrer Ausbildung bei uns sind Sie staatlich geprüfte*r Erzieher*in (Bachelor Professional in Sozialwesen) mit Anerkennung durch das Land Berlin.

 

Unser Unterricht

INHALTE

Die Inhalte des Teilzeitstudiums orientieren sich am Berliner Rahmenlehrplan.
Die fachrichtungsbezogenen Lernfelder sind:

  1. berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
  2. pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  3. Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern inkl. Kommunikation und Sprache
  4. sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten inkl. ästhetischer und naturwissenschaftlich-technischer Bereich
  5. Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  6. Institution, Team und Qualität entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Der Unterricht findet in Kooperation mit Einrichtungen der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH statt. Unser Ansatz ist praxisorientiert, partizipativ und konstruktiv. Im Profilunterricht setzen wir den Schwerpunkt auf Jugendarbeit.

Termine
  • Ausbildungsstart: 16.8.2021
  • Dauer der Ausbildung: drei Jahre (sechs Semester)
  • zwei Tage pro Woche: montags und dienstags
  • Unterrichtszeit von 08:30 bis 15:45 Uhr

 

Unterrichtsorte

Christinenstraße 18/19, Pfefferberg, Haus 12 (4. OG)
bzw. an außerschulischen Lernorten und im digitalen Raum über die Lernplattform Moodle

 

Unser Team

Für unsere Fachschule wünschen wir uns einen empathischen, fairen und offenen Umgang miteinander. Wertschätzende und konstruktive Kommunikationsformen sind uns sehr wichtig. Hohe fachliche Qualität, soziale Kompetenz sowie der Leitgedanke der kulturellen Vielfalt und Gleichstellung sind Grundlagen unseres Handelns. Gerade, weil wir eine Fachschule im Aufbau sind, freuen wir uns über Input, Verbesserungsvorschläge und Partizipation seitens unserer Studierenden, denn wir pflegen eine fehlerfreundliche und agile Kultur.

Unser Team besteht zurzeit aus Maria Müller-Reißmann (Geschäftsführerin) und Elisabeth Bunge (pädagogische Leitung).

 

Ihre Voraussetzungen für eine Zulassung

Für ein Studium an unserer Fachschule müssen Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Fachhochschulreife oder Hochschulreife mit Schwerpunkt Sozialpädagogik
  • Fachhochschulreife/Hochschulreife und eine achtwöchige sozialpädagogische Tätigkeit
  • MSA + zweijährige sozialpädagogische Berufsausbildung
  • MSA + zweijährige Berufsausbildung mit Kammerprüfung
  • MSA + dreijährige Berufsausbildung
  • MSA + dreijährige Berufstätigkeit in einem sozialpädagogischen Arbeitsfeld
  • MSA + vierjährige Berufstätigkeit.

Die Voraussetzungen können Sie vollständig in der Sozialpädagogikverordnung (SozpädVO) einsehen.

 

Ihre Anmeldung

Anmeldezeitraum

Sie können sich ab sofort für einen Studienplatz bewerben. Ihre Bewerbung muss mit den vollständigen Unterlagen bis zum 01.08.2021 bei uns eingegangen sein.

Bewerbungsunterlagen

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen per E-Mail zu. Das muss alles dabei sein:

  • Kurzes Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugniskopie über die geforderte Schulbildung
  • zwei aktuelle Lichtbilder
  • eine Erklärung darüber, ob Sie schon einmal eine Fachschule für Sozialpädagogik besucht haben (wenn ja: Wo und mit welchem Ergebnis?)
  • Arbeitsvertrag der Praxiseinrichtung
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers

Unsere Adresse finden Sie in der Kontaktspalte. Bei Rückfragen können Sie uns telefonisch unter 030. 44383-721 erreichen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!