Kinder- und Jugendfreizeit inklusiv

Kinder und Jugendliche der DIMI (Fotoprojekt)

Die offene Kinder- und Jugendarbeit ist auch bei uns in der DIMI (*) und besonders für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein Lebensraum. Sie ist ein Gegenpol zu den oft rauen Umgangsformen in »belasteten Familien« oder auf der »Straße« . Die Erweiterung der sozialen Kompetenzen wie Selbstwahrnehmung und Empathiefähigkeit sowie eine Erweiterung/Differenzierung der sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen, die in unser Haus kommen, haben wir immer im Blick, auch wenn kein linearer Prozess dahin beschrieben werden kann. Allerdings stellen wir bei den meisten unserer Besucher/innen einen erhöhten Bedarf an sozialpädagogischer Betreuung fest. Um in der Arbeit die Möglichkeit einer peer to peer education stärker nutzen zu können, halten wir eine größere Mischung nach Herkunft und Bildungshintergrund für sinnvoll. Da die Besucher/innen sich zumeist als informelle Gruppen mit ihren eigenen Dynamiken treffen, ist es schwer, diese Durchmischung über Öffentlichkeitsarbeit oder das Angebot zu steuern.

Wir führten 2014 mehrere erfolgreiche Projekte mit einem konkreten Bildungsschwerpunkt durch, wie z.B. »Ökogängste«“(gefördert durch die Stiftung Pfefferwerk) »smart to be Thälmannpark« (gefördert durch die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin) und »Ich bin dabei – Kreativworkshops für Menschen mit und ohne Behinderung« (gefördert durch die Aktion Mensch) mit Siebdruck, Malen und Zeichnen, Lampendesign, textilem Gestalten und Adventsbasteln. Hier lernten Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam und unterstützen sich wechselseitig. Dabei wurden Berührungsängste abgebaut und ein Verständnis für die unterschiedlichen Lebenssituationen geweckt. Diese Projekte entsprachen und unterstützten unseren inklusiven, partizipativen und sozialraumorientierten Ansatz. Die Aktivitäten vermittelten den Kindern handwerkliche und kreative Fähigkeiten, politische Teilhabe und ökologisches Wissen in verschiedenen Bereichen.

Auf einer anderen Ebene machten wir damit auch öffentlichkeitswirksam deutlich, dass Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen in Kinder- und Jugendfreizeithäusern herzlich willkommen sind. Sie müssen dafür nicht zwingend »behindertenspezifische« Einrichtungen aufsuchen.

Dirk Müller, Leiter der DIMI | Kontakt: dimi@pfefferwerk.de

(*) Die »DIMI« ist eine offene Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 20 Jahren, die im Thälmannpark und in der näheren Umgebung wohnen. Für viele ist die »DIMI« seit Jahren ein verlässlicher Treff, andere kommen gezielt zu den Sport-, Musik- oder Kreativangeboten oder zu Bandproben. Die Angebote werden gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen geplant.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.