20 Jahre Kita Müggelstraße – Kinder wie die Zeit vergeht!

gestaltetes Plakat 20 Jahre

Der  Monat November stand in der Kita Müggelstraße ganz im Zeichen unseres 20jährigen Jubiläums. Alle pädagogischen Fachkräfte haben sich gemeinsam mit den Kindern schon langfristig auf dieses große Jubiläum vorbereitet.

Ausgehend von den Aufgabenstellungen des Berliner Bildungsprogramms haben wir im Vorfeld der eigentlichen Geburtstagsfeier mit den Kindern die Geschichte der Kita erforscht. Viola, Erzieherin im Krippenbereich, konnte den Kindern sehr viel dazu erzählen. Sie war von Beginn an dabei und hat die Entwicklung der Kita erfolgreich mitgestaltet. Auch unsere Köchin ist eine Frau der ersten Stunde. Seit der Eröffnung sorgt für das leibliche Wohl der Kinder.

Als Senatsprojekt »Wohnen mit Kita« ausgeschrieben, waren wir der erste Kitaneubau im Stadtbezirk Friedrichshain nach der Wende. Integriert in einem Wohnhaus, sind uns auch heute noch der unmittelbare Austausch und die Zusammenarbeit mit den Bewohnern wichtig. Viele Kinder, die im Haus wohnen, werden bei uns betreut. Natürlich hat sich unser unmittelbares Umfeld in den 20 Jahren stark verändert. Hinzugekommen ist eine intensive Zusammenarbeit mit Pensionärinnen aus dem Nachbarhaus. Sie kommen regelmäßig in die Kita. Sie singen mit den Kindern, lernen Englisch und begleiten die Kinder bei Exkursionen und Ausflügen. So erleben unsere Kinder generationsübergreifendes Zusammensein als etwas ganz Selbstverständliches. Das damals entwickelte Raumkonzept – groß, hell und gruppenübergreifend mit viel Raum für Ein- und Ausblicke – ist auch heute  noch aktuell und wird von allen Pädagoge/innen gelebt. Bewusst haben wir uns als Team im Jahre 2005 gemeinsam entschieden: Wir wollen ein Teil der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH sein und wechselten aus der öffentlichen in die freie Trägerschaft.

Der Jahrestag war uns Anlass, unsere Kita einem breiten Publikum vorstellen zu können. Gemeinsam mit den Kindern  gestalteten die Erzieher/innen eine große Kitagalerie. Hier zeigten wir mit umfangreicher Dokumentation, wie unser Bildungsalltag aussieht. Es wurde geklebt, gebastelt, fotografiert, konstruiert sowie das unmittelbare Umfeld erkundet und zu einer großen Galerie zusammengestellt. Auch die Ergebnisse der zahlreichen durchgeführten Projekte wurden präsentiert. Besucher/innenund Gäste waren erstaunt, wie Vielfältig das Lernen bei uns ist. Vom Berlinprojekt bis zum Thema »Wie lernen Kinder?« konnten sich die Besucher/innen von der Vielfalt überzeugen.

Besonderen Anklang fand das Kitamagazin, welches mit tatkräftiger Unterstützung von Eltern gestaltet wurde. Mit diesem Magazin wollten wir Rückschau halten, aber auch gleichzeitig darstellen, was uns ausmacht. Im Rahmen der feierlichen Festwoche gab es für die Kinder  jeden Tag einen ganz besonderen Höhepunkt.

Mit einem  bunten Familienfest, zu welchem wir Vertreter/innen unseres Trägers, der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH, ehemalige Kinder und Erzieher/innen  und natürlich unsere Eltern begrüßen konnten, beendeten wir unsere Festwoche. Das Highlight an diesem Tag war die feierliche Namensgebung. Wir sind stolz, ab nun den Namen »Die Kleinen Entdecker« zu tragen. So fangen wir mit 20 Jahren erst richtig an.

Petra Drabandt, stellvertretende Kita-Leiterin | Kontakt: entdecker@pfefferwerk.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.