Mobiles Stadtteilzentrum

Für eine lebendige Nachbarschaft im Mühlenkiez

Der Mühlenkiez ist ein strukturschwaches Viertel im Nordosten Prenzlauer Bergs. Die Bevölkerungsstruktur ist durch zwei Gruppen gekennzeichnet; finanziell eher schwächer gestellte Familien, sowie Senior/innen. Zusätzlich wurden in den letzten Jahren zwei Unterkünfte für geflüchtete Menschen im Kiez geöffnet. Infrastrukturelle Lücken, eine geringe Dichte an Einzelhandelsangeboten, ein Mangel an Freizeitmöglichkeiten, sowie die unausgeglichene Einwohner/innenstruktur zeigen typische Schwierigkeiten für einen benachteiligten Kiez.

Angegliedert an das Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz wird das Projekt durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert. Das Mobile Stadtteilzentrum fördert das nachbarschaftliche Miteinander im Kiez durch Vernetzung von Nachbar/innen und Akteur/innen, durch die Initiierung und Unterstützung von Begegnungs- und Nachbarschaftsprojekten. Es ist Anlaufstelle für alle Kiezbewohner/innen in Fragen des nachbarschaftlichen Engagements und des Zusammenlebens im Kiez.