Veranstaltungsagentur

Wirtschaftsnahe und marktorientierte Berufsausbildung heißt bei uns: Praxisorientiertes Lernen mit realen Aufträgen für reale Kund*innen, damit die jungen Menschen auf ihren künftigen Beruf vorbereitet sind und wissen, was auf sie zukommt.

Unsere Veranstaltungsräume in den Häusern 12, 13 und 14 auf dem Pfefferberg werden vielseitig genutzt: Hier finden Tagungen und Konferenzen, Konzerte und Parties, Schulungen und Workshops statt. Es gibt Ausstellungen und Messen, Podiumsdiskussionen und Vorträge, Lesungen und Theatervorführungen. Im Sommer ist das Public Viewing im Garten ein echter Publikumsmagnet.

Dabei ist unsere Kundschaft so unterschiedlich wie ihre Branchen: Ministerien und Behörden, Wirtschaftsunternehmen und Dienstleistungsanbieter, soziale und gemeinnützige Institutionen, Bildungs- und Kultureinrichtungen, Künstleragenturen und Medienvertreter*innen und natürlich unsere eigenen Pfefferwerk-Einrichtungen.

Unsere zukünftigen Veranstaltungskaufleute und  Kaufleute für Büromanagement beziehen wir von Anfang an in die Planung, Organisation und Umsetzung dieser Veranstaltungen mit ein.

Unsere auszubildenden Kaufleute für Büromanagement nehmen Kundenanfragen entgegen, erstellen Angebote und Rechnungen und planen Termine. Sie bereiten Präsentation vor, unterstützen den Schriftverkehr mit Kund*innen und Lieferant*innen und sind für die organisatorische Vor- und Nachbereitung von Besprechungen zuständig. Gemeinsam mit den Auszubildenden Veranstaltungskaufleuten betreuen sie die Kund*innen auch während der Veranstaltungen vor Ort.

Unsere auszubildenden Veranstaltungskaufleute unterstützen uns dabei, die Veranstaltungen zu konzipieren und zu organisieren und sorgen für deren reibungslosen Ablauf. Sie arbeiten an den Konzepten mit, lernen, die realen Kosten zu kalkulieren, bestellen Waren und erstellen Leistungsangebote. Während der Veranstaltungen geht es dann oft auch etwas stressig zu. Die jungen Menschen lernen, den Überblick zu behalten, ruhig zu bleiben und für die Kund*innen stets ein offenes Ohr zu haben. Sie lernen, offizielle Kontaktperson für die Kund*innen zu sein, natürlich mit den »unsichtbaren« Ausbilder*innen an ihrer Seite.

Angeleitet und betreut werden die Auszubildenden von unserem Ausbildungsteam aus erfahrenen Fachkräften der jeweiligen Berufe sowie bei Bedarf auch durch angrenzende Fachbereiche wie die Veranstaltungstechnik, die IT oder Mediengestaltung.

Förderung

Die Verbundausbildung wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogramms BAPP 2019 gefördert.

Logo der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales