Berlin Bilingual School Pfefferwerk erhält Titel »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage«

Am 21. Mai, dem Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung, feiert die BBS – Grund- und Sekundarschule – ihren offiziellen Beitritt zum Netzwerk »Schule ohne Rassismus.« Damit bekennt sich die BBS offiziell zur Selbstverpflichtung, sich aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus einzusetzen und kontinuierlich Projekte zu initiieren, die Vielfalt und Toleranz fördern. Dafür mussten über 70 Prozent aller Schüler*innen, Lehrer*innen und aller am Schulleben Beteiligten unterschreiben.

Rapper NANA und die Schauspielerin Isabell Polak unterstützen das Projekt als Paten. »Schule ohne Rassismus« muss sein, weil niemand als Rassist geboren wird, sondern es Zuhause vorgelebt wird. … Mit Aufklärung, Toleranz, Geduld und Mut«, so Rapper NANA, der auch in seinen Songtexten immer wieder das Thema Rassismus verarbeitet. Er ist stolz, als Vater eines früheren Schülers der BBS und Pate ein Teil dieser Initiative sein zu können.

Am 21. Mai findet die offizielle Verleihung inklusive Titelvergabe statt. Dazu gibt es ein Festprogramm von 14:30 bis 16 Uhr in der Grundschule, in der Weinstraße 1 10249 Berlin. Geplant ist ein vielfältiges Programm mit Auftritten von Schüler*innen der Grund- und Sekundarschule – sowie der Paten selbst. Nach 16 Uhr wird mit DJ, Getränken und Fingerfood weiter gefeiert.

»Als Schule befassen wir uns schon seit Jahren mit dem Thema Diversity und Rassismus. Deshalb freuen wir uns sehr, offiziell den Titel ‘Schule ohne Rassismus‘ tragen zu dürfen. Wir möchten diese wichtigen Themen nachhaltig an unserer Schule verankern und finden es großartig, dass die BBS-Gemeinschaft so begeistert mitmacht«, freut sich Sina Bellmann, Gesamtschulleiterin der Berlin Bilingual School.

Schreiben Sie einen Kommentar