Argumentationstrainings gegen rassistische und rechtspopulistische Parolen in Pankow

with Keine Kommentare

„Jetzt geht alles Geld in die Flüchtlingshilfe – und was ist mit unseren Obdachlosen?“ „Die bekommen alles, wir bekommen nichts!“ Diese Parolen stehen exemplarisch für Positionen, die auf der Ethnisierung von Konkurrenzen, auf nationalistischem Ein- und Ausschlussdenken und rassistischer Ausgrenzung fußen. Wie können wir dem mit unseren Ideen von Vielfalt und Menschenrechten begegnen?

Dieses Argumentationstraining stellt Handwerkszeug und Gesprächsstrategien zur Verfügung und setzt beim Aspekt der Verhaltenssicherheit im Umgang mit Eltern, Jugendlichen oder Klient*innen an und stärkt Sie im Umgang damit. Kommunikationsweisen und mögliche Gegenstrategien werden – je nach Bedarf – zu den Themen Rassismus und Verteidigung von Vielfalt & Demokratie in Rollenspielen und anderen Übungen erarbeitet und erprobt.

Dokumentation

Die Teilnehmenden erhalten im Nachgang des Seminars ein Foto-Protokoll der visualisierten Materialien als PDF Datei. Dieses senden wir an die Veranstaltenden mit der Bitte um Weiterleitung an die Teilnehmenden. In der Regel ist die Dokumentation vertraulich und soll nicht veröffentlicht werden.

Termine: 2.9.2019 in Berlin Buch, 29.10.2019 im STZ Pankow  – beide Seminare sind tagsüber

Deine Gedanken zu diesem Thema