8 Dinge, die wir jetzt tun können

with Keine Kommentare

Rassistische Übergriffe und Hetzjagden gegen Menschen, die nicht in das völkisch-nationalistische Weltbild der Rechtsextremen passen, dürfen nicht zur Normalität in Deutschland werden. Die Stadt Chemnitz ist ein Ort, an dem der Rassismus und Hass besonders offen zu Tage tritt. Als Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus werden wir umso stärker breite Bündnisse für Vielfalt und Demokratie knüpfen, damit nationalistisches und rassistisches Gedankengut nicht auch in Pankow und in anderen Regionen diese Gewaltförmigkeit annehmen kann. Unter anderem die Amadeu Antonio Stiftung hat acht Tips aufgestellt, die wir alle tun können, um uns gegen Rassismus, Rechtsextremismus und andere Formen der GMF zu wehren.

Diese übernehmen wir hier gerne!

Deine Gedanken zu diesem Thema