»Verhaltensampel« geht in die zweite Runde

Plakat mit den verschiedenen Aspekten der Überforderung

Nach der erfolgreichen Pilotphase der Teamfortbildung »Verhaltensampel für einen grenzwahrenden Umgang mit Kindern« in vier unserer Kitas  gelang es uns, für 2016/17 noch einmal eine Förderung durch die Werner-Coenen-Stiftung  zu erhalten.

Collage vom Fachtag für den Eigenbetrieb Süd-OstIm August starteten unsere pädagogische Fachberaterin Petra Zotz und unsere Kinderschutzfachkraft Monika Weber mit den Teamfortbildungen in drei weiteren Pfefferwerk-Kitas. Trotz der Erfahrung des letzten Jahres ist es nicht nur für uns, sondern auch unsere pädagogischen Fachkräfte immer wieder eine Herausforderung, sich mit diesem brisanten Thema zu beschäftigen. Jeder und jede Einzelne stellt sich kritischen Fragen und Situationen und letztendlich sich selbst. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und wir sind froh, dass diese Offenheit in unseren Kitas besteht.

Unser erster Fachtag am 23. Juni 2016, auf dem wir die Verhaltensampel und unsere Erfahrungen in der Pilotphase vorstellten, hatte viele Pädagogen/innen, auch außerhalb der Pfefferwerk Stadtkultur, interessiert und zeigte, wie brisant dieses Thema ist und bleibt.

Auch das  Interesse an der von uns angebotenen eintägigen Teamfortbildung ist nach wie vor groß. So beauftragte uns der Eigenbetrieb Süd-Ost mit fast 80 Kitas, unser Konzept den Kollegen/innen an einem Fachtag zu vorzustellen. Dem kamen wir gerne nach und erlebten am 26. Januar in der Werkstatt der Kulturen  viele  interessierte Pädagog/innen, die sich intensiv mit einem grenzwahrenden Umgang mit Kindern beschäftigten. Wir näherten uns dem Thema mit verschiedenen Einheiten, wie gewaltfreie Kommunikation, Umgang mit Stress, alternative Handlungsmethoden und der eigenen Haltung zum Kind.

Ein Highlight war wieder unser Mini-Clip »Verkehrte Welt«, in dem wir mit Kindern die Rollen getauscht und Szenen nachgespielt haben, die der einen oder dem anderen vielleicht bekannt vorkommen. Der Clip ist auch bei YouTube zu sehen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei unseren Kolleg/innen und ihren Kindern, die bei dem Film mitgewirkt haben, und bei der Kita Oranienstraße für den Drehort!

Wir freuen uns sehr, dass die von uns konzipierte Fortbildungsreihe zur Verhaltensampel über die Pfefferwerk Stadtkultur hinaus auf breites Interesse stößt, und danken unseren pädagogischen Fachkräften für ihre offene und konstruktive Mitarbeit.

Monika Weber | Kinderschutzfachkraft | Kontakt: weber@pfefferwerk.de

Petra Zotz | Pädagogische Fachberatung | Kontakt: zotz@pfefferwerk.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.