Tag des Offenen Denkmals im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, einem ehemaligen jüdischen Kinderheim

Foto aus dem ehemaligen jüdischen Kinderheim

Das Haus, das wir heute als Stadtteilzentrum nutzen können, hat eine ereignisreiche, schöne, aber auch schwere Vergangenheit. Erbaut wurde es bereits im Jahr 1864. Von 1910 bis 1942 wurde es als Jüdisches Kinderheim genutzt. Am Tag des Offenen Denkmals können Sie das gesamte Haus besichtigen und sich die Ausstellung des Fotografen Abraham Pisarek ansehen, der die Kinder des Hauses und ihre Betreuerinnen seinerzeit fotografierte. Ergänzt wurde die Ausstellung in den vergangenen Jahren mit Portraits von Personen, die mit dem Kinderheim in enger Beziehung standen.

Um 11 Uhr machen wir eine Führung durch das Haus und präsentieren die Ergebnisse der langjährigen Projekte engagierter Personen zur Geschichte des Jüdischen Kinderheims.

WANN: Sonntag, 9. September 2018,  von 10 bis 15 Uhr
WO: Stadtteilzentrum am teutoburger Platz | Fehrbelliner Straße 92 | 10119 Berlin

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse!

Susanne Besch | Team Nachbarschaftshaus | Kontakt: besch@pfefferwerk.de | Fon: 43 7178

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.