Schritt für Schritt

Zwei Kinder an der Kletterwan

Im Februar 2016 machten wir uns in der Kita Krümelnest auf den langen und intensiven Weg des Berliner Landesprogramms »Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita«. Ziel war es, die Qualität in unserer Einrichtung in Bezug auf Bildung und Gesundheit nachhaltig zu steigern. An den begleitenden Multiplikatorinnenschulungen nahmen drei Vertreterinnen unserer Kita teil. Die speziell für das Landesprogramm qualifizierten Trainerinnen standen unseren Multiplikatorinnen hilfreich zur Seite und unterstützten uns, das Programm in unserer Kita umzusetzen.

Innerhalb von zwei Jahren haben wir den in sechs Schritte gegliederten Entwicklungskreislauf durchlaufen. In diesen sechs Modulen haben wir inhaltliche Aspekte sowie Fragen der Kommunikation im Team und mit den Eltern besprochen. Von Beginn an waren alle Beteiligten aktiv mit einbezogen. So gab es unter anderem auch einen Fragebogen für Eltern und Erzieher/innen, der für die Evaluierung sehr hilfreich war.

Außerdem nutzten wir eine Teamfortbildung, um uns zum Thema »Gemeinsam Entscheidungen treffen« auszutauschen. Ein wichtiger Schritt, da wir alle 30 Mitarbeiter/innen, Kinder und Eltern in den Prozess einbeziehen wollten. In dieser durch Frau Annerose Scheuermann geleiteten Fortbildung haben wir Methoden kennengelernt, die zur gesundheitsfördernden Kommunikation, kollektiven Selbstverwirklichung im Arbeitsalltag und einer gesunden Teamkultur beitragen. Diese Methoden haben uns bei der Umsetzung unserer Ziele sehr geholfen.

Anhand der zu Beginn durchgeführten Evaluation haben wir Ziele und Maßnahmen entwickelt, die individuell auf uns zugeschnitten waren. So konnten wir unser Ziel klar formulieren: »Wir haben unsere Foyers gemeinsam in wertschätzender Kommunikation mit Kolleg/innen, Eltern und Kindern bis zum 31.12.2017 freundlich, hell und kindgerecht umgestaltet.« Dann ging es an die Planung mit vielen gemeinsamen Absprachen. Konkrete Ideen wurden geplant, wieder verworfen, Änderungen vorgenommen und wieder neue Ideen eingebracht.

Zu den gemeinsamen Absprachen gab es auch einzelne Projekte in den Gruppen, da wir uns im Zuge der Umgestaltung der Foyers entschieden haben, die bisherige Nummerierung der Gruppen in kindgerechte Gruppennamen zu ändern. So gibt es jetzt bei uns die Hummeln, die Raupen, die Schnecken, die Schildkröten, die Mäuse, die Igel, die Glühwürmchen, die Marienkäfer und die Schmetterlinge.

Im November ging es dann in den großen Foyers mit der Umsetzung unserer Ideen los. Zunächst brachte die Malerfirma »Wandgestaltung« Farbe ins Spiel. Sie gestaltete mit sanften Grundfarben die Wände und Frau Lindenhahn brachte wahre Kunstwerke an einzelne Wände. Überraschend und großzügig unterstützte uns die Firma B & O Service Berlin GmbH bei unserem Vorhaben. Neben einer Geldspende von 1.000 Euro stellte uns die Firma noch einen qualifizierten Mitarbeiter an die Seite, der uns bei den verschiedenen Bauvorhaben tatkräftig unterstützte.

Pünktlich zum Weihnachtsfest war dann alles fertig. Kinder, Eltern, Erzieher/innen und Besucher/innen kommen jetzt in ein liebevoll gestaltetes Foyer, in dem es viel zu entdecken und zu erleben gibt. Anziehungspunkte sind die Wandelemente für alle Sinne, die tolle Kletterwand, die Verzerrspiegel und die Informationswand für die Eltern. Ein besonderer Blickfang sind die gestalteten Pflanzensäulen. Wir schätzen ein, dass uns der Qualitätsentwicklungskreislauf und die Methodenbausteine des Berliner Landesprogramms sehr dabei unterstützt haben, unsere pädagogischen Prozesse weiter zu entwickeln und eigene Ziele und Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen.

Kerstin Havemann | stv. Kita-Leiterin |Kontakt: kruemelnest@pfefferwerk.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.