Neu: AUFSUCHENDE FAMILIENTHERAPIE (AFT)

Schriftzug "um-möglich"

Mit unserem neuen Angebote der  diesem Angebot der Aufsuchenden Familientherapie (AFT) nach § 27 Abs. 3 SGB VIII erweitern und bereichern wir unsere Arbeit mit Familien und ihrem Netzwerk in ihrem sozialen Umfeld.

AFT ist wirksam

  • zur Stabilisierung und zur konstruktiven Gestaltung von Veränderungsphasen.
  • wenn pädagogische Hilfe
    nicht ausreicht oder nicht ankommt.
  • wenn destruktive Verhaltensmuster die Veränderung blockieren.
  • um Veränderungsbereitschaft in Veränderungsfähigkeit zu führen.
  • weil psychische Belastungen und Traumata der Eltern auf Erwachsenenebene bearbeitet werden um die die Weitergabe an die nächste Generation zu verhindern
  • und kann, bei frühzeitigem Einsatz, die Etablierung von dysfunktionalen Familienmustern verhindern.

AFT arbeitet an der aktuellen Problematik und hat dabei stets die familienbiografische Entwicklung im Blick. In den Hilfeprozess werden alle Familienmitglieder einbezogen, auch wenn nicht immer alle Personen anwesend sind. Die Akzeptanz dessen, was ist und der Einsatz kreativer Methoden erleichtern den Zugang zu schwierigen Themen und Entwicklung wird möglich. I.d.R. genügen 190 FLS für ein Jahr, mit der Option zur Verlängerung.

Unser Team besteht derzeit aus drei Pfefferwerk-Kolleginnen, und einer Honorarkraft. Wir arbeiten im Co-Team und entsprechend der Qualitätsstandards der SG/DGSF.mBisher erhalten wir überwiegend Anfragen aus Reinickendorf, nehmen sie jedoch auch gerne von anderen Jugendämtern entgegen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Carina Bründlinger, Leitung AFT | bruendlinger@pfefferwerk.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.