Fachworkshop Argumentationstraining „Rechtspopulistischen und rassistischen Sprüchen entgegentreten“

Argumentationstraining gegen rechtspopulistische Sprüche

Hetze gegen Geflüchtete, inszenierte Falschinformationen etc. sind häufig in sozialen Medien, am Arbeitsplatz und auf der Straße zu finden. Was mache ich, wenn in der Supermarktschlange Menschen pauschal des Diebstahls verdächtigt werden, weil sie einen Migrationshintergrund haben könnten oder wenn Kitaeltern den unverzüglichen Stopp von Einwanderung fordern, um die „deutsche Kultur“ zu retten? Wer solchen Aussagen wirksam begegnen will, sollte inhaltlich gewappnet sein, die Situation einschätzen können und sich der eigenen Grenzen bewusst sein.

Das Argumentationstraining stellt Handwerkszeug und Kommunikationsstrategien zur Verfügung und soll die Verhaltenssicherheit im Umgang mit Eltern, Jugendlichen oder Nachbar/innen stärken. Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmer/innen werden unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten besprochen, Kommunikations­weisen erarbeitet und mögliche Gegenstrategien in Rollenspielen erprobt.

Wann: 27. April 2017 | 9.00 bis 15.30 Uhr

Wo: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz | Fehrbelliner Straße 92

Referent/innen: Fach- und Netzwerkstelle [moskito] – gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt und die Bildungsgruppe Gegenargument.

Anmeldung: moskito@pfefferwerk.de Der Workshop ist kostenfrei.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.