PfD Süd Projekte 2015

Die Partnerschaft für Demokratie in Pankow Süd dient dazu, mehr direkte Beteiligung von Einwohnerinnen und Einwohnern mit ihren verschiedenen kulturellen und sozialen Hintergründen zu erreichen. Es wurden folgende Projekte gefördert:
- Eine crossover Veranstaltung von, mit und für Geflüchtete am 5. Dezember 2015 unter dem Titel Pankownale 3. Für die vorangegangene Pankownale wurden im Sommer Workshops zur Nachbereitung gefördert.

- Es wurde die Homepage Pankow-Hilft entwickelt und die Betreuung der Emaillisten der inzwischen elf Unterstützungskreisen (UK)  professionalisiert. Ferner fand ein Fachtag zum Austausch von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsunterstützung sowie einer im Bereich der Jugendsozialarbeit statt.

- Es wurden drei Prozessentwicklungen zur Förderung von Beteiligungskultur angeschoben: Die Gruppe zur Gründung eines migrantischen Citizen Kids Zentrum wurde gefördert, das Straßenfest in der Mahlerstraße wurde in seinem Neuausrichtungsprozess unterstützt und NoLimit mit einem Workshop zum Umgang mit rassistischen Vorurteilen gefördert.
- Das Polnische Sprachcafé vermag es Menschen aus unterschiedlichen sozialen und migrantischen Lebenslagen zusammen zu bringen. Es fanden Veranstaltungen und Schreibwerkstätten zum Thema Herkunft und Biografie statt.

- Der Frauenverein Bora e.V. beschäftigte sich mit Werdegängen unterschiedlicher Frauen in Form eines Forumstheaters, das in die Gebärdensprache übersetzt wurde.

- Begegnungsangebote zwischen Nachbarschaft und Geflüchteten wurden entlang der Unterstützungskreise in Pankow Süd wurden gefördert.
- Da die rassistisch motivierte Gewalt in Weißensee eklatant anstieg, wurde in einem gemeinwesensorientierten Prozess im Weißenseer Hansaviertel begonnen insbesondere mit Wohnungsbaugesellschaften und dort ansässigen Familienzentren Faltblätter und Plakate gegen Rassismus zu entwickeln.

Ferner haben wir gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv Migrantas an der Moselschule mit einer 4. Klasse u.a. mit geflüchteten Kindern gearbeitet und unter dem Motto "Kinderrechte - Bilder der Vielfalt" (Arbeitstitel) im Dialog mit Schüler*innen Bilder entworfen, die gelebte Kinderrechte und ihr Selbstverständnis sichtbar werden lassen.