Broschüre Pankow Hilft!

with Keine Kommentare

Das Unterstützungsnetzwerk Pankow Hilft! nahm seinen Anfang Mitte 2013 und besteht bis heute fort. Wie entstand das Netzwerk? Was veränderte sich im Zeitverlauf? Was sind die Motive der Pankower Freiwilligen und wie wurden die vielen dezentralen Unterstützungskreise, die sich in Pankow entlang der Unterkünfte ausbildeten, mit Leben gefüllt?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich diese Broschüre. Die Untersuchung basiert auf zehn qualitativen Interviews mit Ehren- und Hauptamtlichen aus der Pankower Geflüchtetenunterstützung. Dokumente, die im Laufe der Zeit aus dem Koordinierungskreis von Pankow Hilft! hervorgingen, wurden ebenso einbezogen wie Publikationen über das Engagement in der Flüchtlingsunterstützung.

Zunächst werden der zeitliche Rahmen und die Bedingungen, unter denen Pankow hilft! entstand, dargestellt. Porträts ausgewählter Unterstützungskreise verschaffen einen Eindruck über die konkrete Arbeit und die Schwierigkeit, viele Menschen so zu organisieren, dass sie sinnvoll Geflüchtete unterstützen können. In den Interviews wandten sich viele der Befragten immer wieder ähnlichen Themen zu, wie der Motivation, mit ihrem Engagement Rechtsextremismus und Rassismus zu begegnen. Entsprechend wurde dieser Themenkomplex spezifisch aufgearbeitet.

Die vorliegende Publikation (PH_Broschuere_WEB) macht die freiwillige Arbeit und das Zusammenspiel zwischen haupt- und ehrenamtlichen Akteuren sichtbar und erkennt damit einmal mehr dieses Engagement als wichtige gesellschaftliche Leistung an. Durch diese Broschüre soll verständlich werden, was die soziale Bürgerbewegung für Geflüchtete alles leistet und wie sie Menschen verändert. Sie ist ein Betrag, die Auseinandersetzung mit dem politischen Selbstverständnis der Flüchtlingsunterstützung in Pankow zu fördern.

Deine Gedanken zu diesem Thema